Biofeedback

Das Grundprinzip des Biofeedback basiert auf der kontingenten Rückmeldung [feedback] physiologischer Prozesse, die nicht oder nur ungenau von den Sinnesorganen wahrnehmbar sind. Mittels technischer Apparaturen werden diese physiologischen Prozesse gemessen und in visueller, akustischer oder taktiler Form rückgemeldet. Die Wahrnehmung der physiologischen Prozesse ermöglicht oder erleichtert die willentliche Selbstkontrolle  dieser Körperfunktionen. Durch die erreichte Selbstkontrolle lassen sich viele Störungen, die mit Fehlfunktionen des biologischen Systems einhergehen, gezielt beeinflussen (Waschulewski-Floruss et al., 2008).

 

--> s. Angebot / HRV Biofeedback