Selbstmanagement

Langfristiges Ziel jeder Form von Psychotherapie muss es sein, dass der Patient dazu befähigt wird, in möglichst eigenständiger Weise mit bisherigen und neu auftretenden Problemen zu Rande zu kommen. So gesehen bildet Therapie lediglich einen kurzen Abschnitt im Leben einer Person: Unter der Perspektive des Selbstmanagements bekommt der Patient unter professioneller Anleitung eines Therapeuten Hilfestellungen vermittelt, die er dann selbständig im Alltag umsetzen kann (vgl. Reinecker, 2009).

 

Das Selbstmanagement-Konzept der Verhaltenstherapie betont das Streben nach Autonomie und Selbstverantwortung als bedeutsames Ziel für das menschliche Leben und richtet das Vorgehen in der Praxis so aus, dass Klienten spezielle Fähigkeiten erwerben, die für eine adäquate Eigensteuerung notwendig sind (zitiert nach Kanfer et al., 2006, S. 109).